Grossrat Samuel Krähenbühl

Als Mitglied des Grossen Rates konnte ich in den vergangenen vier Jahren den einen oder anderen Erfolg verbuchen. So geht die erneute Austragung der Berufsmeisterschaften „Swiss Skills“ in Bern auf meine Motion „Die nächsten SwissSkills müssen wieder in Bern stattfinden!“ zurück.

Ebenfalls erfolgreich war unser Kampf für die Ausdünnung des aufgeblähten Inventars der Denkmalpflege. Dank meinem Antrag bei der Revision des Baugesetzes werden rund 11‘000 Gebäude aus dem Inventar... entlassen, was eine grosse Entlastung für deren Eigentümer bei Baugesuchen betrifft.

Hier ein Link zu einem Artikel, der zeigt, wie das aufgeblähte Inventar nun verkleinert wird.

Weitere erfolgreiche Vorstösse meinerseits waren unter anderen das Postulat "Die BLS soll beim Unterhalt von Schienenfahrzeugen mit der SBB zusammenarbeiten", das Postulat "Steuern für juristische Personen jetzt senken", das Postulat "Sozialhilferechtliche Rückerstattungspflicht nach Erbschaften besser durchsetzen" oder auch die Motion zur Einreichung der Standesinitiative "Erneuerbare Energie in Moorlandschaften ermöglichen". Insgesamt habe ich bis zur Novembersession 2017 50 Motionen, Postulate und Interpellationen eingereicht, von denen die Mehrheit angenommen wurde.

Einen Überblick über meinen sämtlichen Vorstösse findet ihr auf meinem Profil der Website des Grossen Rates.

Es würde mich deshalb freuen, wenn ihr mir am 25. März 2018 das Vertrauen für eine zweite Legislatur schenkt.